Don't miss out on expert conversations about the future of technology and human connections.

Eine neue treibende Kraft: Rennsimulationen verändern die Fahrzeugindustrie

September 29, 2022

Weltweit geht die Fahrzeugindustrie auf die Überholspur und gibt beim technologischen Wandel und der Digitalisierung Vollgas. Sie beschleunigt das Tempo, um mit einer sich im stetig verändernden Welt Schritt zu halten und bereitet sich auf zahlreiche neue Herausforderungen vor. Dazu zählen beispielsweise:

  • neue Rechtsvorschriften zu Emissionen und zunehmendes Umweltbewusstsein;
  • China und Indien als neue starke Akteure in einem Umfeld mit starkem Wettbewerb;
  • Verlagerung der Besitzverhältnisse, da Verbraucher immer weniger in Autos investieren;
  • neue Infrastrukturen für Elektroautos und vernetzte Fahrzeuge, die eine Neugestaltung der Stadt voraussetzen;
  • Kritische Einnahmekurven für das Überleben des Unternehmens;
  • Fahrzeughersteller werden aufgrund des Arbeitskraftmangels um die besten Talente kämpfen müssen.

Die Branche passt sich den Gegebenheiten mit einem breiteren Aktionsportfolio an, bei dem Fahrzeuge und Benutzer im Vordergrund stehen. Darüber hinaus sollen die für die Produktentwicklung erhobenen Daten stärker nachvollzogen, verbessert und umgesetzt werden. Dazu wird allem voran mithilfe der verfügbaren Simulationssoftwares und -technologien der Fertigungsprozess beschleunigt und effizienter gestaltet. Gleichzeitig wird einen Mehrwert für die Lieferkette geschaffen und auch die Erstausrüster (OEMs) bei der Verbesserung der Kundenerfahrung unterstützt.

Im gleichen Zuge bemühen sich die OEMs um den Einsatz des Metaversums beispielsweise für Produktpräsentationen, virtuelle Schulungen, Gaming-Partnerschaften oder virtuelle Veranstaltungsorte. Wie passen also Rennsimulation in dieses Bild? 

Die Straßensimulation

In den vergangenen Jahren hat die Fahrzeugindustrie mithilfe von Fahrsimulatoren zunehmend die Fähigkeiten der Fahrerinnen und Fahrer in einer künstlichen Echtzeitumgebung verbessert und auf diese Weise für mehr Sicherheit und Prüfmöglichkeiten gesorgt. Dieser Anwendungsbereich kommt in verschiedenen Branchen zum Einsatz, z. B. im Schienenverkehr, in der Luftfahrt und Schifffahrt, um Entwicklungen genauer zu untersuchen und zu verbessern. 

„Der Markt für Fahrsimulatoren wurde im Jahr 2021 auf 585,05 Millionen USD geschätzt und wird bis 2027 voraussichtlich auf 790,90 Millionen USD ansteigen.“ 

Die auch als Sim-Racing bezeichnete Rennsimulation hat offenbar großen Einfluss auf den realen Rennsport. Dabei werden die Simulationen für Entwurf, Entwicklung, Training, Prüfung, Entscheidungsfindung und Forschung einsetzt. Rennsimulationen sind „…zu einem Entwicklungsinstrument von unschätzbarem Wert geworden – für Fahrer, Teams und den Sport insgesamt“. In diesem Sinne werden sie von einigen wie bei NASCAR für Ideenfindung und als Inspiration eingesetzt. 

Verzahnung zwischen der simulierten und der realen Welt des Rennsports

Die Vorteile eines Simulators (Sim) für die Verbesserung der Fähigkeiten eines Fahrers sind mittlerweile – unter anderem dank iRacing, Assetto Corsa und R Factor – allseits bekannt. 

 iRacing, ist eines der beliebtesten, realistischsten Rennsimulationsspiele in der Welt und hat kürzlich in Zusammenarbeit mit NASCAR neue Strecken zu entwerfen, z. B. die Viertelmeilenstrecke im L.A. Coliseum im Februar und die Straßenrennstrecke von Chicago, auf der NASCAR im Juli 2023 das „Chicago Street Race Weekend“ veranstaltet. Einige Fahrer von iRacing sind von NASCAR, Formel 1 und IndyCar. Lando Norris von McLaren und Ex-Weltmeister Fernando Alonso sowie 2021 Formel-1-Weltmeister Max Verstappen haben an den Rennen teilgenommen. 

Verstappen gab bekannt, dass Rennsimulationen seiner Karriere zugutegekommen sind, da er durch sie nicht nur eingehende Analysen der Strecke erstellen, sondern auch gleichzeitig seine tatsächlichen Fahrfähigkeiten durch die Anwendung einer anderen Fahrtechnik verbessern konnte. Das Wunderkind von Red Bull, das erst kürzlich den Großen Preis von Belgien 2022 gewonnen hat, „nimmt den Simulationsrennsport genauso ernst wie den realen Rennsport und verbringt sogar genauso Zeit mit Teambesprechungen für Online-Einstellungen wie für Einstellungen des Red Bull für einen großen Formel-1-Preis.“

Das Rad der Innovation: die Simulation

Durch Simulationstechnologien können die Fahrzeugentwicklung in den Vordergrund der Innovation gerückt. Diese wird auch auf andere Aspekte der Entwicklung wie der Fertigung umweltfreundlicherer Fahrzeuge übertragen. Durch das wachsende Bewusstsein für die globale Erwärmung stellen viele Marken, Unternehmen und Organisationen die Reduzierung des CO2-Ausstoßes in den Mittelpunkt. Auch in der Fahrzeugindustrie ist sie zu einer Priorität geworden. Simulation werden als Werkzeug für die Entwicklung von besseren Eigenschaften mit geringerer Kohlenstoffbelastung eingesetzt.

Innovation braucht Zeit, und Zeit ist ein Luxus, den wir uns bei der Entwicklung umweltfreundlicherer Fahrzeuge nicht mehr leisten können. Deshalb gelten Simulation in der Industrie eine große Chance. „In allen Phasen der Fahrzeugentwicklung – vom Entwurf der Aerodynamik bis zum Testen von Batteriemanagementsystemen – dienen Simulationen als schnelle, risikofreie Werkzeuge. Durch die Entwicklung in Simulationsumgebungen werden die erforderlichen Vorlaufzeiten verkürzt und die Markteinführung beschleunigt.“

Mit der Simulation können wir das Verhalten des Fahrzeugs in verschiedenen Szenarien und Umgebungen aufzeigen und untersuchen. Mit ihrer Hilfe können Funktionen entworfen und optimiert und Innovationen auf sichere Weise effizienter gestaltet werden. Sie ist auch für das Training von Systemen mit künstlicher Intelligenz bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge von grundlegender Bedeutung.

„Große Fahrzeughersteller, Großunternehmen für Technologie und spezialisierte Start-ups haben in den vergangenen fünf Jahren über 50 Milliarden USD in die Entwicklung der Technologie autonomer Fahrzeuge investiert. Gleichzeitig erkennen die Behörden das erhebliche wirtschaftliche und soziale Nutzenpotenzial von künstlicher Intelligenz.“

So führen OEMs Testfahrten auf der Autobahn durch

Die Umgebung von OEMs zeichnet sich maßgeblich durch die Einsatzweise verschiedener Implementierungswerkzeuge für Neuentwurf und Neuentwicklung von Mobilitätslösungen aus. Hier führen wir ein paar Beispiele dazu an: 

  • BMW Group erreicht neue Maßstäbe dem Data Lake und verarbeitet täglich Terabytes an Telemetriedaten von Millionen von Fahrzeugen. Der Konzern hat mit NVidia Omniverse und NVidia A.I. einen digitalen Werkszwilling ihrer Fertigungsanlagen erstellt. Kürzlich hat er seine neue Joytopia-Streaming-Plattform vorgestellt, bei der das Angebot von Erfahrungen im Metaversum im Mittelpunkt stehen.
  • Hyundai Motor hat offiziell im Metaversum einen Bereich namens „Hyundai Mobility Adventure“ eröffnet. Es handelt sich um den ersten virtuellen Erfahrungsinhalt eines globalen Automobilunternehmens auf Roblox, mit dem der zukünftige Mobilitätslebensstil im Metaversum präsentiert wird.
  • Im vergangenen Jahr stellte Ferrari in Zusammenarbeit mit Unreal Engine die skalierbare, plattformübergreifende Multiplayer-Welt von Fortnite vor. Mit dem Sportwagen 296 GTB Hybrid als erstes höchst realistisches, fahrbares Fahrzeug in einem Spiel schrieb das Unternehmen Geschichte. 
  • Porsche hat eine Augmented Reality Visualizer App auf den Markt gebracht, mit der wir vor der endgültigen Wahl des Fahrzeugs aus den verschiedenen Baureihen das Modell und die Außenfarben wählen können. 
  • Acura, Alfa Romeo und Lamborghini produzieren einen nicht fungiblen Token (NFT) für ein neues Fahrzeug, dem 2023 Acura Integra. Acura kündigte zudem seine Vertretung im Metaversum mit dem neuen virtuellen Fahrzeug Decentraland im digitalen Auto-Showroom an.

Sonderfall Ford Motor Company

Ford Motor Company nutzt das Gaming für die Neuentwicklung der Fahrzeuge: „Ingenieure prüfen mithilfe von Simulationen den Nutzen neuer Technologien für Kunden und die Entwickler konstruieren virtuelle Prototypen anhand von Animationen.“ Das Unternehmen veröffentlichte Ford Gaming, eine Plattform mit über 1000 digitalen Modellen in verschiedenen Spielen. Ziel sind dabei neben der Kundenbindung auch eine bessere Erfahrung, die Entwicklung neuer Funktionen und die Umsetzung der Rückmeldung von Kunden. Solche Funktionen übernahmen ursprünglich die Prototypen. 

Wir verändern die Entwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen auf aufregende Art und Weise. Das Gaming spielt eine wesentliche Rolle dabei, unsere Kreativität und Denkweise in neue Bahnen zu lenken. Das gilt auch für unsere neu eingerichteten Experience Labs für Entwicklung: Die Gamification ist von wesentlicher Bedeutung bei der Schaffung von sinnvollen Kundenerfahrungen der Zukunft.“ –Amko Leenarts, Director of Design, Ford of Europe.

Es gibt mehr Fahrzeuge von Ford in Videospielen als von anderen Herstellern. Kürzlich baute Ford in Zusammenarbeit mit Gamern einen virtuellen Gaming-Rennwagen, mit dem kommende Trends gestaltet und vorweggenommen werden sollen. Die E-Sport-Fans können dabei an der Gestaltung des Teams Fordzilla P1 mitwirken.

Automotive Studio von Globant gibt in der Technologie Gas

Der Einfallsreichtum von Automotive Studio von Globant baut auf branchenübergreifenden Studios auf. Nur dank multidisziplinärer Arbeit und Fachwissen können sie die Brücke zwischen der Fahrzeugindustrie und dem innovationsreichen digitalen Wandel schlagen. 

Die Teams von Globant konzentrieren sich auf Fahrzeugtechnologien und Fachwissen der neuesten Generation – von immersiven Kundenerfahrungen über Design mit Augmented Reality bis hin zu modernster Fertigung und Technik.  

Erfahren Sie mehr über Automotive Studio bei Globant und die Zusammenstellung neuer Lösungen für die Zukunft der Fahrzeugindustrie. 

 

Verwandte Artikel

Trendthemen

Blockchain
Technology

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie aktuelle Nachrichten, kuratierte Beiträge und Highlights. Wir versprechen, dass Sie niemals Spam-Mails von uns erhalten werden.

Mehr von

Das Automotive Studio bereitet den Weg in die Zukunft der Automobilbranche. Wir entwickeln innovative Lösungen, die das Kundenerlebnis verbessern, KI für mehr Effizienz nutzen und neue Geschäftsmodelle fördern, um die Zukunft der Mobilität zu gestalten.

Begriffe wie Customizing, Effektivität, Schnelligkeit und Bequemlichkeit gewinnen in den meisten Branchen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, immer anspruchsvollerer Kunden...

October 4, 2022